Donnerstag, 21. April 2016

Alterra Limited Edition: "Rock the 50's"

Hallo ihr Lieben! Long time no see, irgendwie war ich in letzter Zeit nicht so wirklich aktiv auf meinem Blog. Das neue Semester hat begonnen und die letzten beiden Wochen war ich rund um die Uhr auf Achse. Diese Ruhe hier soll sich nun wieder ändern, da mir das Bloggen wirklich sehr viel Freude bereitet.

Heute nachmittag erreichte mich eine "Rossmann Blogger Newsletter" E-Mail mit erfreulichem Inhalt: In den nächsten Tagen wird es eine neue LE von Alterra in den Rossmann Drogerien geben! :) Ich freue mich schon sehr, euch die Produkte vorzustellen und bin gespannt, was ihr zu der Limited Edition sagen werdet.

Wenn ich an die 50er Jahre denke, denke ich an gepunktete Kleider, betonte Lippen, einen sauber gezogenen Eyeliner und natürlich passende Nägel dazu. Die Limited Edition hat hier so ziemlich alle meine Vorstellungen umgesetzt. Besonders das Packaging überzeugt mich auf Anhieb!


Um die Produkte auf den Punkt genau für euch beschreiben zu können, habe ich die Inhalte aus der Email für euch zusammengefasst.

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Nail Colour
Die 2 Nuancen haben einen extra breiten Pinsel für einen präzisen und schnellen Farbauftrag. Außerdem sind sie 5-Free: Sie kommen ohne Phthalate, ohne Toloul, ohne Formaldehyd, ohne Campher und ohne Kolophonium aus. Nuancen: 01 Pink Berry, 02 Pastel Peach. ✔ vegan Inhalt: je 8 ml, Preis: je 3,49 €"
Das sage ich: Beide Farben sind sehr schön. Ich bin schon sehr gespannt, mir sie in echt anzusehen. Der rosane Farbton erinnert mich ein wenig an den Lack der derzeitign LE aber ich hoffe ich kann im Laden dann den Unterschied erkennen. Besonders toll ist natürlich, dass die Lacke 5-Free sind!

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Volume Lipgloss Farbe & Pflege
Mit Bio-Aloe-Vera und Provitamin E - die 2 Farben spenden Feuchtigkeit für natürlich gepflegte und voluminöse Lippen. Außerdem wirken sie kühlend und erfrischend. Nuancen:01 Cool Berry, 02 Pastel Peach, Inhalt: je 7 ml, Preis: je 2,99 €"
Das sage ich: Auch hier gefallen mir wieder beide Farben total gut. Auch der gepunktete Verschluss macht wirklich bei allen Produkten etwas her. Die Form des Lipglosses ist auch mal etwas anderes. Besonders freue ich mich auf den Pastel Peach Gloss, da Peach-Farbtöne dieses Jahr besonders angesagt sind, was Make-Up anbelangt.



Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Waterproof Eyeliner
Mit dem Pinselapplikator lassen sich die 2 Nuancen – mit Bio-Kamelienöl – präzise auftragen und zaubern einen natürlich schönen Lidstrich. Nuancen: 01 Black, 02 Dark Taupe.Preis: je 3,49 €"
Das sage ich: Ein WASSERFESTER Naturkosmetik Eyeliner? Ehrlich gesagt bin ich auf dieses Produkt am meisten gespannt. Wasserfeste Produkte gibt es so gut wie gar nicht, wenn man auf Naturkosmetik Wert legt. Mal sehen, ob der Eyeliner hält was er verspricht, ich werde ihn mir auf jeden Fall zulegen!

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Liquid Eyeshadow
Kühlend und erfrischend wirken die 2 Farben und sorgen für einen natürlich schönen Augenaufschlag. Mit Provitamin E, Hyaluronsäure und Bio-Aloe Vera. Nuancen: 01 Green Tea,02 Taupe. ✔ vegan​, Inhalt: je 5 ml, Preis: je 2,99 €"
Das sage ich: Liquid Eyeshadows benutze ich persönlich eher nicht so gerne. Ich bin jedoch vor allem gespannt auf den grünen Farbton!

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Professional Volume Mascara
Mit Bio-Jojobaöl und Bio-Erdmandelöl sorgt die Mascara für intensiv schwarze Wimpern und ein professionelles Volumen. ✔ vegan​, Inhalt: 8 ml, Preis: 3,99 €"
Das sage ich: Da ich sehr lange Wimpern und sich die Wimperntusche gerne oben am Augenlid abfärbt, werde ich mir die Mascara nicht kaufen. Meine perfekte Mascara liegt nämlich schön brav in meinem Schminktäschchen. Auch hier gefällt mir die gepunktete Verpackung besonders gut!

So. Das waren alle Produkte der LE. Falls ihr in den nächsten Tagen/Wochen in einem Rossmann seid, solltet ihr auf jeden Fall am "Alterra-Regal" vorbei schauen.
Welches Produkt sagt euch am meisten zu?Wie findet ihr die gepunkteten Verpackungen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, 
eure Christina

Dienstag, 12. April 2016

Outfit mit hellen Timberlands - London Haul #part2

Wie bereits im letzten Beitrag angekündigt, zeige ich euch heute mein derzeitiges Lieblingsoutfit (außer dem Stirnband, Tasche und Kette sind auch wirklich alle Kleidungsstücke aus London) mit den hellen Timberlands. 
Obwohl es sich bei den Schuhen eher um derbe Stiefel handelt, wirken sie durch die Farbe und die rotgolden Ösen trotzdem nicht zu klumpig. Sogar zu einem Rock sind sie absolut tragbar.

Meine Kombination besteht aus einem hoch geschnittenem Rock, einem weißen Oberteil und einem hellen Frühlingsmantel.

Oberteil, Rock, Cardigan Brandy Melville / Mantel LilyJ / Schuhe Timberlands / Tasche Michael Kors / Kette H&M / Stirnband Primark

Einen hellen Mantel wollte ich schon sehr lange. Ich finde es einfach schade, im Herbst/Frühjahr immer so dunkel auszusehen, nur weil ich fast nur dunkle Jacken trage. Helle Hosen mag ich zu schwarzen Jacken und vor allem dunklen Schuhen nicht so sehr...Zack, so entsteht der "all Black Everything"-Look, everyday. 

Dem Ganzen habe ich mit diesem Mantel ein Ende gesetzt! Er hat genau die Farbe der Timberlands und setzt einen schicken Akzent. Durch die schwarzen Knöpfe ist gegen Hell-Dunkel-Kombinationen nichts einzuwenden! 

Außerdem müsst ihr wissen, dass ich eigentlich überhaupt kein Rockträger bin. Meist fühle ich mich in Hosen viel wohler. Anders ist es bei diesem Rock! 

Ich war schon längere Zeit auf der Suche nach einem Rock, der eine Knopfreihe vorne hat. Als ich ihn dann in London vor mir hängen sah und er beim Anprobieren in der Umkleide wie angegossen an mir saß, war mir klar: Der muss mit!

Kombiniert habe ich Rock und Jacke mit einem schlichten weißen, kurz geschnittenen Oberteil von Brandy Melville. Besonders gut finde ich an der Marke, dass alle Kleidungsstücke total weich sind, was am hohen Baumwolle-/Woll-Anteil liegt. Trotzdem liegen die Klamotten preislich absolut im Rahmen.
Kennt ihr Brandy Melville? Ich kannte es vor London (leider) noch nicht und werde auf jeden Fall wieder in den Laden schauen, sobald sich mir die Gelegenheit bietet. 

So, das war mein kleiner Klamotten-Outfit-Haul. Es ist ein frühlingshafter Look der trotzdem absolut geeignet für einen kühleren Tag ist, das gefällt mir besonders gut daran! 

Wie gefällt euch der Look? Was ist euer absolutes Must-Have-Kleidungsstück diesen Frühling?

Ich wünsche euch einen schönen Abend, 
eure Christina





Mittwoch, 30. März 2016

Helle Timberlands - London Haul #part1

Wie ich euch bereits angedroht habe, hat meine Kreditkarte in London ganz schön geglüht. Zumindest was Shopping anbelangt. Zu meiner Verteidigung habe ich jedoch zu sagen, dass ich seit Dezember brav die Füße still gehalten habe und keine neue Kleidung gekauft habe. Grund genug, um sich auch mal zum ein oder anderen Kauf verleiten zu lassen.

Begonnen hat meine Shoppingtour damit, dass ich mir Timberlands gekauft habe. In Deutschland habe ich schon einige Zeit mit den stylischen Tretern geliebäugelt, fand die Schuhe in der typischen cognac Farbe jedoch viel zu wuchtig für meine Beine.
Die hellen Timberlands kamen mir um einiges zierlicher vor. Vielleicht macht das die leichte Frühlingsfarbe. Gleich beim ersten Tragen verliebte ich mich auf Anhieb und bin, seit ich wieder zurück bin, kaum aus meinen neuen Lieblingsschuhen herauszubekommen. 


Besonders gut gefallen mir die rosegoldfarbenen Ösen der Schuhe. Zuhause hatte ich noch ein paar Ketten herumliegen, die super zum Schuh passen. 



Hoffentlich werden die Schuhe nicht all zu schnell schmutzig. Ich hüte sie zwar und werde sicher keinen Waldspaziergang mit ihnen unternehmen, Gebrauchsspuren sind aber natürlich trotzdem nicht vermeidbar. Falls ihr irgendwelche Pflegetipps für mich auf Lager habt, schreibt mir diese gerne in die Kommentare. Ich würde mich sehr freuen! 



Wie gefallen euch die Schuhe? Habt ihr auch Timberlands? Wenn ja, wie kombiniert ihr diese am liebsten? Habt ihr einen absoluten "Must Have Schuh" für's Frühjahr? 

Im nächsten Beitrag werde ich euch ein Outfit mit den Schuhen zeigen. Außerdem habe ich einen Mantel gefunden, der genau die Farbe der Schuhe aufgreift und wunderbar dazu passt. Ich bin schon so gespannt ob und wie es euch gefallen wird. Also - stay tuned! 

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit <3
eure Christina


Freitag, 25. März 2016

Glutenfreie Osterhasen backen

Auf meinem Blog fehlt eindeutig die Osterstimmung! Deshalb stelle ich euch heute ein simples Osterhasenrezept vor, das ganz einfach funktioniert und super lecker schmeckt.



Für ca. 20 relativ große Osterhasen braucht man:
250g glutenfreies Mehl (ich habe verwendet: Kuchen&Kekse von Schär)
125g Rohrzucker
125g Sonnenblumenmargarine
1 Prise Bourbonvanille 
1 Bio Zitrone 
1 TL Backpulver
2 Eier 
einige Rosinen

Und so funktioniert's: 
1 Ei, Butter und Zucker miteinander verrühren. Das gesiebte Mehl, Backpulver und den Abrieb einer Bio Zitrone unterkneten.
Im Anschluss daran den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.  

Danach geht's ans Ausstechen! Mit einem Nudelholz lässt sich der Teig relativ leicht ausrollen. Falls er anhängt, einfach noch ein wenig von dem Mehl zur Hilfe nehmen. Aber ihr kennt das sicher selbst.. :)



Die fertig ausgestochenen Plätzchen werden mit Eigelb (vom 2. Ei) bestrichen, das Rosinenauge wird mit Eiweiß angeklebt. 

Jetzt kommen die Osterhasen für ca 10-15 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen.



In schönen Körbchen angerichtet machen die Osterhasen ordentlich was her und zaubern gute Laune auf den Tisch. Ostern kann kommen, ich bin gewappnet (wenn bis dahin nicht schon alle weg genascht sind)!

Backt ihr gerne an Ostern? Lasst es mich unbedingt wissen.


Ich wünsche euch einen schönen Tag und ein tolles Osterwochenende <3
Eure Christina


Sonntag, 20. März 2016

London on a budget - Sightseeing

Wenn man in eine Stadt kommt, gehört Sightseeing natürlich ohne Zweifel zum Pflichtprogramm. Dabei achte ich schon darauf, mein Geld nicht wahllos aus dem Fenster zu werfen. Trotzdem will ich einiges sehen und erleben, das geht aber auch "on budget". Meine Tipps für London fasse ich heute in einem Beitrag zusammen! 

1. Westminster Abbey (normaler Eintrittspreis 18 £)
Sich die Kirche "Westminster Abbey" in London anzusehen, in der traditionell die Könige von England gekrönt werden, ist ein ganz besonderes, andächtiges und beeindruckendes Erlebnis. Doch nur als "Touri" durch diese Räumlichkeit zu schlappen und es "mal gesehen" zu haben, das war nichts für meine Freundin und mich. Deshalb entschieden wir uns, einen Gottesdienst zu besuchen, in der uns die Stimmung viel mehr bewusst wurde. Übrigens ist das auch eine tolle Möglichkeit, der Hektik Londons aus dem Weg zu gehen und einmal zur Ruhe zu kommen, auch wenn man sonst kein Kirchgänger ist. Der Chor sang wunderschön und es war ein tolles Erlebnis. Der Eintritt ist beim Besuchen eines Gottesdienstes kostenlos. 
Es gibt auch die Möglichkeit, in einer Art "Nebenraum" dem Gesang zu lauschen und zu gehen, wann immer es einem beliebt. Sich 40 Minuten auf die Wirkung der Kirche einzulassen und dem Gesang zu lauschen empfand ich jedoch nicht als zu lange sondern genau richtig. Zu einem Überblick der Gottesdienstzeiten gelangt ihr hier.

2. Wachablösung der königlichen Wache "changing the guards" (0 £)
Sich eine Wachablösung am Buckingham Palast anzusehen, ist auch ein absolutes "Must See" für jeden Londontrip. Die königliche Wache mit den Bärenmützen und der eisernen Miene in Aktion zu erleben, ist ein Ereignis, das ich nicht missen möchte. Mit Pferden, Musik und einem Marsch kommen alle Schaulustigen auf ihre Kosten. Ohne Kosten! Wann genau sich die Attraktion ereignet, erfahrt ihr hier.
P.S.: Vergesst nicht, früh genug da zu sein, um einen guten Platz zu ergattern.

3. London Pass (Preis je nach Anzahl der Tage variabel)
Wer wirklich viel ansehen möchte und überall hinein gehen möchte, für den ist ein London Pass genau das Richtige. Es ist möglich, sich verschieden viele Tage zu buchen. So genießt man Vorteile bei den Warteschlangen und den Eintrittspreisen der Sehenswürdigkeiten. 

Generell ist jedoch anzumerken, dass der Eintritt der meisten Museen sowieso kostenlos ist. 

4. 4D Kino am London Eye (0 £)
Wer sich eine Fahrt mit dem London Eye gönnen möchte, der sollte auf jeden Fall das !kostenlose! 4D Kino im hinteren Bereich der Halle besuchen, in der die Tickets für das Riesenrad verkauft werden. Hierfür ist es nicht nötig, sich vor Ort Tickets für das London Eye zu kaufen.
Da meine Freundin und ich keinen London Pass gekauft hatten, wir aber unbedingt mit dem London Eye fahren wollten und einen River Cruise mit einem etwas höheren Schiff über die Themse erleben wollten, kauften wir hier eine Kombikarte für 32£ (Savings 6,10 £). Ob das nun die günstigste Möglichkeit war, sei mal dahingestellt. Aber da es unser letzter Tag war, das Wetter passte und wir gute Laune hatten, kann man das schon mal machen.

5. SkyGarden London (0 £)
Leider haben wir davon erst zu spät erfahren (Wartezeit ist etwa 2 Wochen). Von der Plattform der Skygardens in London hat man jedoch sicher einen tollen Ausblick. Außerdem ist der Besuch mit Voranmeldung im Internet (wenn ihr Interesse habt, einfach mal "SkyGarden London" googlen) kostenlos und deshalb ein absolutes Highlight! Bei meinem nächsten Londontrip werde ich das auf jeden Fall machen.

6. DKB Karte (0 £/$/€) 
Generell empfehle ich für jeden Auslandsaufenthalt die DKB Kreditkarte, mit der man an JEDEM(!!) Geldautomat kostenlos Geld abheben kann. Falls doch mal Gebühren anfallen, einfach einen kurzen Text an DKB schreiben, dass Gebühren erhoben wurden. Daraufhin werden diese zurück überwiesen. Die Eröffnung eines Kontos bzw. das Beantragen der Kreditkarte ist übrigens auch kostenlos.

Ich hoffe euch haben meine Tipps gefallen und ihr könnt etwas damit anfangen.
Habt ihr weitere "London on a budget" Tipps für mich?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag <3
eure Christina